Ada Zapperi Zucker

Ada Zapperi Zucker wurde in Catania geboren und hat in Rom Klavier und Gesang studiert und dieses Studium an der Musikhochschule Wien beendet. Gleichzeitig hat sie für Dizionario Biografico degli italiani dell’Istituto Treccani, Enciclopedia dello spettacolo und Enciclopedia Universo De Agostini gearbeitet. Als Opernsängerin war sie hauptsächlich außerhalb Italiens tätig, derzeit unterrichtet sie Gesang in Deutschland und in Südtirol. Von dem südtiroler Maler Gotthard Bonell wurde sie in Malerei unterrichtet.

Sie lebt seit vielen Jahren in München


Veröffentlichte Bücher:

 La scuola delle catacombe, München 2012 

Erweiterte und verbesserte Neuauflage von
acht Erzählungen aus Südtirol 

 Le inquietudini della sora Elsa, Chieti 2011

Erzählungen über das Ende des zweiten
Weltkriegs

 Das Schweigen, Klagenfurt 2010

Übersetzung von Il silenzio

 Il silenzio, Meran 2009

Psychologisch-biografischer Roman über eine
Frau, die durch einen autoanalytischen Prozess
zu sich selbst findet

 La scuola delle catacombe, Rom 2007

Erste Ausgabe der südtiroler Erzählungen

Preise (Auswahl):

2013   Erster Preis Il Molinello, Rapolano Terme, Toskana. Für die unveröffentlichte Erzählung
          La governante francese. Diese Erzählung ist Teil des Erzählbandes Un giorno a Bolzano,

          der noch in diesem Jahr bei uns erscheinen wird. Eine deutsche Übersetzung ist
          ebenfalls vorgesehen.

2012   Erster Preis Casentino

2012   Preisträgerin Stiftung Kreatives Alter, Zürich

2011   Erster Preis Chianti

2010   Erster Preis Ho diritto a…2010   Zweiter Preis Le storie del novecento

2008   Dritter Preis Città di Siderno

2008   Erster Preis G. Gronchi

2008   Zweiter Preis Elsa Morante

2007   Zweiter Preis Consiglio Regionale della Calabria

2006   Erster Preis Cerda/Sizilien

_______________________________________________________________________________

Lorella Rotondo

 Lebt in Greve / Chianti (Toscana) wo Sie italienische Literatur am Gymnasium unterrichtet und als Kultur Referentin in der Gemeinde tätig ist. Sie hat Gedichte und Erzählungen veröffentlicht, ist Mitarbeiterin verschiedener Zeitschriften und hat einige Filme produziert, so den Kurzfilm La bambina senza mani (Das Mädchen ohne Hände). Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit betrifft die Integration von Kindern, insbesondere von fremdländischen Immigranten. Auf dieser Linie liegt auch das bei uns veröffentlichte Märchen La voce del rospo.

_______________________________________________________________________________

Hans Zehsigs

 

Hans Zehsigs wurde noch vor dem zweiten Weltkrieg in Graz geboren. Schon während der Schulzeit begann seine lebenslange Freundschaft mit dem späteren Gründer des Verlags VoG Verlag ohne Geld Der Kitt dieser Freundschaft war und ist die gemeinsame Leidenschaft für Bücher und die Liebe zu beider Lieblingsautor Peter Altenberg.

Nach Beendigung seines Studiums trat Hans Zehsigs in den höheren Verwaltungsdienst seiner Heimatstadt ein, in dem er bis zu seiner Pensionierung verblieb. Diese Beamtentätigkeit und sein Entschluss unverheiratet zu bleiben ermöglichten es ihm, sich intensiv mit Literatur und seiner Sammlung alter Bücher zu widmen. Nebenbei entstand im Laufe der Jahre auch viel Selbstgeschriebenes , das er zwar gerne im Freundeskreis vorlas, sich aber nie zu einer Veröffentlichung überreden ließ.

Anlässlich der Gründung des Verlags ohne Geld konnte ihm sein Freund das Versprechen entreißen, für den Start des Unternehmens einige seiner Texte zur Verfügung zu stellen, die unter dem Titel »Der liebe Gott und das Fernsehen« 2012 in einem kleinen Büchlein in dem erwähnten Verlag erscheinen werden.